Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Ihr wollt uns eure Lieblingsbilder zeigen? Hier sind sie richtig.

Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Beitrag #1 von Burgeule » Sa 6. Okt 2018, 11:43

Er sieht zwar schon reichlich abgenutzt aus, aber immer noch sehr rege und agil. :D

Burgeule
Dateianhänge
20181006_1024099999.jpg
20181006_1024099999.jpg (109.19 KiB) 153-mal betrachtet
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein
Benutzeravatar
Burgeule
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 944
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 15:55
Wohnort: Südliches Niedersachsen

Re: Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Beitrag #2 von Peter » So 7. Okt 2018, 23:22

Dafür gibt es aber auch Neuankömmlinge. :)

IMG_6745-pcf.png
IMG_6745-pcf.png (124.55 KiB) 137-mal betrachtet
Lieber Knoblauchkröte als Kragenechse!
Benutzeravatar
Peter
Admin
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:49

Re: Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Beitrag #3 von Burgeule » Mo 8. Okt 2018, 17:13

Noch schnell fleißig sammeln, denn der nächste Winter kommt bestimmt. :8)

Burgeule
Dateianhänge
Bild 010.jpg
Bild 010.jpg (49.24 KiB) 128-mal betrachtet
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein
Benutzeravatar
Burgeule
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 944
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 15:55
Wohnort: Südliches Niedersachsen

Re: Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Beitrag #4 von Nostradamus » Mi 10. Okt 2018, 17:30

Peter hat geschrieben:Dafür gibt es aber auch Neuankömmlinge. :)

IMG_6745-pcf.png

Und um welche Rasse handelt es sich auf Deinen Foto? Grottenolm, Goldfisch oder Barsch, Hering, Axolotl, Schwertwal....

:pardon:
P.S.: habe selber einen kleinen Teich, das grüne Wasser lässt auf Algen schliessen, daher vermutlich zuviel Nitrat sowie zu wenig Schatten
Ein UVC - Filter bewirkt hier Wunder, ohne Chemie etc.& pipapo

A propos: beim Axolotl muss ich sofort an Gerhard Polt denken:



Hat nix mit dem Axolotl zu tun, ich weiß...
In hoc signo vinces
Nostradamus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 169
Registriert: Do 13. Dez 2012, 19:34

Re: Ein letzter Überlebender des Sommers 2018

Beitrag #5 von Peter » Mi 10. Okt 2018, 19:09

Ein großer Karpfen will er mal werden, der kleine Kerl.
Das ist ein sehr naturbelassener Zuchtteich, der extrem unter der Trockenheit der letzten Monate leidet, deshalb ist das wenige Wasser, was noch da ist, ziemlich schlammig. Im Normalzustand sieht es da etwas gesünder aus.
Die Teiche gehören zu einem Klostergut und sind von dessen Getreidefeldern umgeben, die erhöhten Nitratwerte dürften also tatsächlich auftreten.
Eine erhöhte Schwermetallbelastung darf natürlich auch nicht fehlen, macht ja auch Appetit auf den Silvesterkarpfen.
:twisted:

Grottenolme gibt es nicht weit von hier auch. Die stehen nur für ein Fotomotiv nicht zur Verfügung. Darf man nicht und die vorhandene Beleuchtung ist auch nicht so optimal. Leider haben sie trotz aller Erwartungen auch in diesem Jahr kein Nachwuchs hervorgebracht.
Lieber Knoblauchkröte als Kragenechse!
Benutzeravatar
Peter
Admin
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:49


Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x