Glasfaser für Landwirte

Glasfaser für Landwirte

Beitrag #1 von Burgeule » So 16. Sep 2018, 10:54

Das ist ja mal eine gute Nachricht.
Warum nur geht alles in unserer Ba...... Republik so langsam. :x

https://www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/glasfaser-holzmasten-anschlussbox-538154

Burgeule
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein
Benutzeravatar
Burgeule
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 941
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 16:55
Wohnort: Südliches Niedersachsen

Re: Glasfaser für Landwirte

Beitrag #2 von Peter » So 16. Sep 2018, 22:23

Das geht hier so langsam, weil wir (Deutschland) so unfassbar innovativ sind, dass wir doch die Technik der Amis brauchen, die dann aber auch etliche Prüf- und Bestimmungsgremien durchlaufen muss und dann noch den europäischen Standards entsprechen muss.
Eine Vorstellung von dem Ablauf erhält man punktuell(!), wenn man erfährt, dass selbst diverse Stadt- und Landkreisverwaltungen in diesem "Supersommer" nicht in der Lage waren zu arbeiten, weil es ja draußen so heiß war. Die Bauhofbetriebe und Versorger wurden wohlgemerkt gar nicht zu dieser Lage gefragt, es ging dabei nur um die Verwaltung.

Und wenn es nicht zu heiß ist, um Vorgänge zu bearbeiten, dann ist es eben zu kalt, zu regnerisch, zu stürmisch oder sonst etwas.

:evil:

Der Gedanke der oberirdischen Versorgung ist auch nicht neu, nur schien er bisher nicht umsetzbar. :%)

Nicht zu vergessen sind dabei die vielen Untermieter, die die großen Gebäude inzwischen mit eigenen Wohnungen bezogen haben. Es würde also nicht nur die Landwirte selbst betreffen, sondern auch eine ordentliche Anzahl Untermieter. Gerade in den Küstengegenden wäre das eine stattliche Anzahl Kunden für die Provider. :roll:
Lieber Knoblauchkröte als Kragenechse!
Benutzeravatar
Peter
Admin
 
Beiträge: 877
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 09:49


Zurück zu Netzwerk & Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron

x